Sie sind hier: Startseite Programm 2012 25.9. Dienstag

25.9. Dienstag

Informationen zum 26. Österreichischen Historikertag

26. Österreichischer Historikertag, 25.9.2012 

 

 

10:30 Uhr: ERÖFFNUNG

Campus, Trakt A, Audimax

Eröffnungsansprache:

Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang SOBOTKA

in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

 

Eröffnungsvortrag:

Univ.-Prof. Dr. Ernst BRUCKMÜLLER

Geschichte und nationales Gedächtnis.

Warum soll die Republik Österreich den Betrieb der Geschichtswissenschaft bezahlen?

 

 

Mittagspause

 

 

Sektionen am Nachmittag: 14.00 - 17.00 Uhr

 

Sektion 21-S: Junge Forschung
 
Campus, Trakt A, Audimax
 

Vorsitz: Michael PAMMER

Die Sektion "Junge Forschung" stellt ausgewählte Arbeiten von Kolleginnen und Kollegen aller historischen Fachgebiete im fortgeschrittenen Dissertationsstadium vor.

Referate in der Sektion (vollständige Papers) unter:

www.wsg-hist.uni-linz.ac.at/historikertag2012/s21.htm

 

 

Sektion 1: Ur-, Früh- und Provinzialrömische Geschichte
 

Campus, Trakt P, Kolpingsaal

Vorsitz: Paul GLEIRSCHER

Otto H. URBAN, Facetten der Kupferzeit in Ostösterreich.

Alexandra KRENN-LEEB, Der Mensch und seine Umwelt vor 5000 Jahren. Neue Forschungen am Kleinen Anzingerberg und Hundssteig in Niederösterreich.

Cyril DWORSKY, UNESCO Weltkulturerbe Pfahlbauten: die fünf österreichischen Fundstellen.

Paul GLEIRSCHER, Ötzi - Neues zu seiner Ermordung und seinem sozialen Status.

 

 

Sektion 8: Ost- und Südosteuropäische Geschichte

Campus West, Trakt S, Architettura

Vorsitz: Max Demeter PEYFUSS

 

Sabine JESNER, „dem Pestübel Einhalt gewähren“ – Seuchenprävention in der Siebenbürgischen Militärgrenze.

Milica CIMESA, Die Bedeutung der mittelalterlichen Symbolik in der serbischen Heraldik.

Andreas RATHBERGER, (Vortrag entfällt) Die Botschafterkonferenz von Konstantinopel und die Kretakrise 1896–1898: Stärken und Schwächen einer "internationalen Kontaktgruppe" im Zeitalter des Klassischen Imperialismus.

 

 

Sektion 9: Kirchengeschichte

Campus, Trakt I, SE 3.6

Vorsitz: Rupert KLIEBER


1300 Jahre "Konstantinische Wende": zur Beziehungsgeschichte der "Kirchen und Staaten" bzw. von "Religion und Gesellschaft"
 

Rudolf LEEB, Die "Konstantinische Wende" - eine Epochengrenze? Zur Diskussion in der neueren Forschung.

Marianne SAMMER, Die katholische Kirche und der bayerische "Bauernaufstand" von 1705.

Rupert KLIEBER, Vatikanische Unterstützung für den Staatsstreich in Österreich 1933/34? Ergebnisse des Forschungsprojekts "Pius XI. und Österreich".

Roland CERNY-WERNER, Information - Macht - Sendung.  Päpstliche Diplomaten in der Zeit des Kalten Krieges.

 

 

Sektion 11: Historische Volks- und Völkerkunde

Campus, Trakt L, SE 0.1

Vorsitz: Franz GRIESHOFER und Hermann MÜCKLER

 

Brigitta SCHMIDT-LAUBER, Ethnologische Stadtforschung - jenseits von Wien?

Lukasz NIERADZIK, (Vortrag entfällt) Die Approvisionierung der Stadt Wien im 19. Jahrhundert.

Igor EBERHARD, Dr. Schönfelds Kuriositäten. Die Darstellung Tätowierter zu Beginn des 20. Jahrhunderts am Beispiel der Heidelberger Sammlung Schönfeld.

Marie-France CHEVRON, Die Ethnologie als Anthropologische Disziplin mit einem Historischen Bewusstsein.

 

17:15 Generalversammlung des Verbandes Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine

Campus, Trakt A, Audimax

 

 

Abendprogramm:

17:30 Stadtführung Krems für TeilnehmerInnen der Tagung

(Anmeldung im Tagungsbüro)

 

18:30 Empfang für Referentinnen und Referenten

mit freundlicher Unterstützung durch Frau LAbg. Inge Rinke, Bürgermeisterin der Stadt Krems, in der Winzergenossenschaft Krems.

Dateien
Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge